Aquariumpflanzen

Alternanthera Lilacina - Rotes Papageienblatt
  • Schöner Kontrast durch kräftige, rötlich-violette Farbtöne.
  • Auffällige, pink bis dunkelrot gefärbte Blattunterseiten.
  • Der aufrechte Wuchs ermöglicht sehr schöne Gruppenpflanzungen.
  • Benötigt gute Lichtverhältnisse und eine gute Nährstoffversorgung.
Schwierigkeitsgrad:Mittel
Typ/Verwendung:Stängelpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Mittel
Höhe: 20 - 60+ cm
Lichtbedarf:Hoch
Temperatur:24 - 30 °C
CO2:Mittel
Alternanthera Reineckii 'Mini' - Mini-Papageienblatt
  • Schöne Kontrastplanze durch violett- bis braunrote Farbtöne.
  • Kleinbleibend, langsamer und kompakter Wuchs. 
  • Kann im Vordergrund durch Trimmung ca. 5 cm hohe Teppiche bilden.
  • Benötigt gute Lichtverhältnisse und eine gute Nährstoffversorgung.
Schwierigkeitsgrad:Mittel
Typ/Verwendung:Stängelpflanze; Vorder-  Mittelgrund.
Wuchsgeschwindigkeit:Mittel
Höhe: 5 - 10+ cm
Lichtbedarf:Mittel
Temperatur:22 - 30 °C
CO2:Mittel
Alternanthera Reineckii 'Pink' - Rosa Papageienblatt
  • Schöne Kontrastplanze durch violette Blattunterseiten.
  • Buschiger Wuchs durch regelmäßiges Stutzen. 
  • Sehr schön als Gruppe im Mittel- od. Hintergrund des Aquariums.
  • Benötigt mittlere Lichtverhältnisse und eine gute Nährstoffversorgung.
Schwierigkeitsgrad:Mittel
Typ/Verwendung:Stängelpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Mittel
Höhe:20 - 30+ cm
Lichtbedarf:Mittel
Temperatur:22 - 30 °C
CO2:Mittel
Alternanthera Reineckii 'Rosanervig' - Kleines rosanerviges Papageienblatt
  • Schöne Kontrastplanze durch tiefrote bis pinkfarbene Blätter mit helleren Blattadern.
  • Kompakter Wuchs. . 
  • Kann auch im Vordergrund gepflanzt werden.
  • Benötigt mittlere Lichtverhältnisse und eine gute Nährstoffversorgung.
Schwierigkeitsgrad:Mittel
Typ/Verwendung:Stängelpflanze; Vorder- , Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Mittel
Höhe: 5 - 20+ cm
Lichtbedarf:Mittel
Temperatur:22 - 30 °C
CO2:Mittel
Anubias Barteri var. Angustifolia - Schmalblättriges Speerblatt
Anubias Barteri var. Angustifolia ist mit bis zu 30 cm Höhe eine mittelgroße Variante der Stammform Anubias Barteri. Sie wächst, wie alle Anubien, sehr langsam, ist genügsam und sehr einfach zu pflegen. Ihre bis zu 20 cm langen Blätter sind schmal elliptisch geformt. Die Blattstiele sind gelegentlich rotbraun gefärbt. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Holz und Steinen wachsen. Ihre harten Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen gemieden. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 15 - 30+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Barteri - Breitblättriges Speerblatt
Die in Westafrika beheimatete Anubias Barteri zählt mit bis zu 45 cm Höhe zu den größten Anubias Arten. Sie ist, wie alle Anubias-Arten, robust und sehr einfach zu pflegen. Sie gehört schon seit vielen Jahren zu den bekanntesten Aquariumpflanzen. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Wurzelholz und Steinen aufgebunden werden. Ihre zähen, ledrigen Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen verschmäht. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 25 - 45+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Caladiifolia - Caladium-blättriges Speerblatt
Anubias Barteri var. Caladiifolia ist mit bis zu 40 cm Höhe eine größere Variante der Stammform Anubias Barteri. Sie wächst, wie alle Anubien, sehr langsam, ist genügsam und sehr einfach zu pflegen. Ihre breiten, bis zu 25 cm langen Blätter sind herzförmig und hell- bis mittelgrün gefärbt. Die kräftigen Blattstiele können bis zu 30 cm lang werden. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Holz und Steinen wachsen. Ihre harten Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen gemieden. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 15 - 40+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Coffeifolia - Kaffeeblättriges Speerblatt
Anubias Barteri Coffeifolia ist mit bis zu 25 cm Höhe eine klein bis mittelgroße Variante der Stammform Anubias Barteri. Diese genügsame, einfach zu pflegende und langsam wachsende Pflanze ist gleichermaßen für kleine und große Aquarien geeignet. Junge Blätter sind zunächst bräunlich-rot gefärbt. Mit zunehmenden Alter wechselt die Farbe in ein glänzendes Dunkelgrün. Durch die Wölbungen zwischen den Blattnervern ähneln die Blätter denen des Kaffeestrauches. Als Aufsitzerpflanze wirkt sie sehr dekorativ auf Holz und Steinen. Ihre zähen, ledrigen Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen verschmäht. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 15 - 25+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Nana 'Gold' - Gold-Anubias
Anubias Nana 'Gold' ist eine Variante der beliebten Anubias Nana. Im Gegensatz zur Stammform mit ihren dunkelgrünen Blättern bildet Anubias Nana 'Gold' hellgrün bis goldgelb gefärbte Blätter aus. Dadurch unterscheidet sie sich deutlich von anderen Anubien. Um die schön gefärbten Blätter auszubilden, benötigt sie etwas mehr Licht als die Stammform. Ansonsten ist sie genauso anspruchslos und robust. Sie ist eine langsam wachsende Aufsitzerpflanze und  bleibt mit 5 bis 10 cm recht klein.   
 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Vorder- & Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 5 - 10+ cm
Lichtbedarf:Niedrig bis mittel
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Nana 'Pangolino' - Pangolin-Speerblatt
Anubias Nana 'Pangolino' ist wahrscheinlich die kleinste im Handel zu bekommende Anubias für dein Aquarium. Zudem ist sie noch eine echte Rarität. Sie ist genauso robust und anspruchslos in der Pflege wie die Anubias Nana Stammform. Die winzigen Blätter sind kräftig tiefgrün und überlappen sich. Eine sehr empfehlenswerte Pflanze für jedes Aquarium. Als Aufsitzerpflanze wächst sie aufgebunden auf Wurzelholz oder Steinen und wirkt so besonders dekorativ.  

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Vordergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: bis 3 cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Nana 'Petite' - Bonsai-Speerblatt
Anubias Nana 'Petite' ist eine Mutation der Stammform Anubias Nana. Sie ist genauso anspruchslos, bleibt aber mit 3 bis 5 cm Höhe deutlich kleiner. Als Aufsitzerpflanze wirkt sie sehr dekorativ auf Steinen und Wurzelholz. Aufgrund der geringen Größe eignet sie sich hervorragend für Nano Aquarien und die Gestaltung von Miniaturlandschaften. Die harten Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen in der Regel gemieden.

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Vorder- & Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 3 - 5+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Barteri var. Nana - Zwergspeerblatt
Anubias Nana ist eine kleinbleibende, sehr widerstandsfähige und anspruchslose Pflanze. Sie gedeiht unter quasi allen Bedingungen im Aquarium. Sie wächst langsam und bleibt mit 5 - 15 cm relativ klein. Als Aufsitzerpflanze kann sie auch auf einem Stein oder einer Wurzel wachsen, was sehr dekorativ aussieht. Gelegentlich blüht sie auch unter Wasser. Die harten Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen gemieden.

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Vorder- & Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 5 - 15+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:12 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Congensis - Kongo Speerblatt
Anubias Congensis zählt zu den mittelgroßen Anubien. Unter Wasser kann sie bis zu 40 cm hoch werden, Landpflanzen erreichen bis zu 100 cm. Sie hat hell- bis mittelgrün gefärbte, elliptische Blätter. Wie alle Anubias-Sorten ist auch Anubias Congensis robust und anspruchslos in der Pflege. Sie wächst nur langsam. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Wurzelholz und Steinen aufgebunden werden. Ihre lederartigen Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen verschmäht. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 20 - 40+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:22 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Gracilis - Efeublättriges Speerblatt
Die Blätter von Anubias Gracilis sind dunkel- bis mittelgrün gefärbt, dreieckig geformt, werden  5 - 10 cm lang und sitzen an ebenso langen, schlanken Blattstielen. Das macht sie zu einer der am elegantesten aussehenden Anubien in der Aquaristik. Diese robuste und genügsame Anfängerpflanze wächst nur langsam und eignet sich daher auch für kleinere Aquarien. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Wurzelholz und Steinen aufgebunden werden. Sie ist gut für Barsch-Aquarien geeignet, weil ihre zähen und ledrigen Blätter von pflanzenfressenden Fischen verschmäht werden. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 10 - 20+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:22 - 28 °C
CO2:Niedrig
Anubias Heterophylla - Verschiedenblättriges Speerblatt
Mit ihren leicht gewellten, hellgrünen Blättern und einem für Anubien schnellen Wachstum unterscheidet sich Anubius Heterophylla von anderen Anubias-Sorten. Sie verträgt auch wesentlich mehr Licht und wächst auch gut in feinem Bodengrund, was andere Anubien nicht so gerne mögen. Diese wachsen als Aufsitzer besser, weil so mehr Sauerstoff an die Wurzeln gelangt. Aufgrund ihrer Größe von bis zu 60 cm ist sie vor allem für größere Aquarien eine geeignete Hintergrundpflanze. Diese Pflanze kommt mit quasi allen Bedingungen im Auquarium zurecht. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 40 - 60+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:22 - 30 °C
CO2:Niedrig
Anubias Lanceolata - Schmalblättriges Speerblatt
Wie alle Anubias-Sorten ist auch Anubias Lanceolata robust und anspruchslos in der Pflege. Ihre schmalen, lanzettlichen Blätter sorgen für einen sehr schönen Kontrast in deinem Aquarium. Die Blätter sitzen an einem kurzem Stiel und bilden eine Rosettenform. Sie wächst nur langsam und eignet sich daher auch für kleinere Aquarien. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Wurzelholz und Steinen aufgebunden werden. Ihre zähen, ledrigen Blätter werden von pflanzenfressenden Fischen verschmäht. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 10 - 20+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:22 - 28 °C
CO2:Niedrig
Anubias Odorata - Wohlriechendes Speerblatt
Anubias Odorata ist noch eine relativ neue Anubias-Sorte in der Aquaristik. Sie ist, wie alle Anubien, robust und einfach zu pflegen. Ihre dunkelgrünen, lanzettlichen Blätter werden bis zu 15 cm lang. Sie wächst nur langsam und eignet sich daher auch für kleinere Aquarien. Als Aufsitzerpflanze kann sie auf Wurzelholz und Steinen aufgebunden werden. Sie ist gut für Barsch-Aquarien geeignet, weil ihre zähen und ledrigen Blätter von pflanzenfressenden Fischen verschmäht werden. 

 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzerpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 10 - 15+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:22 - 28 °C
CO2:Niedrig
Bacopa Caroliniana - Großes Fettblatt
Bacopa Caroliniana ist eine sehr empfehlenswerte Pflanze für den Mittelteil, den Hintergrund oder für die Ecken des Aquariums. Sie verträgt auch hartes Wasser und ist leicht durch Stecklinge zu vermehren. Sie wächst aufrecht und ist anspruchslos in der Pflege.
 
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Stängelpflanze; Mittel- & Hintergrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 20 - 30+ cm
Lichtbedarf:Mittel
Temperatur:4 - 29 °C
CO2:Niedrig
Bolbitis Heteroclita 'Difformis' - Mini-Bolbitis
  • Sehr kleiner Mini-Farn. Wird nur bis 10 cm hoch.
  • Als Aufsitzerpflanze sehr dekorativ auf Steinen und Holz.
  • Gefiederte, tiefgrüne Blätter. .
  • Anspruchslos und einfach zu pflegen.
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom, Aufsitzerpflanze, Vordergrund, Hintergrund, Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:langsam
Höhe:7 - 10+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:18 - 30 °C
CO2:Niedrig
Bucephalandra 'Lamandau Mini Red'
  • Sehr dekorative, kleinbleibende Aufsitzerpflanze.
  • Buschiger Wuchs und langsames Wachstum.
  • Gewellte, längliche Blätter.
  • Anspruchslos und einfach zu pflegen.
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzer;Vorder- & Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 5 - 10+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:20 - 28 °C
CO2:Niedrig
Bucephalandra 'Wavy Green'
  • Sehr dekorative, kleinbleibende Aufsitzerpflanze..
  • Kompakter Wuchs und langsames Wachstum.
  • Anspruchslos und einfach zu pflegen.
Schwierigkeitsgrad:Einfach
Typ/Verwendung:Wurzelstock/Rhizom; Aufsitzer;Vorder- & Mittelgrund
Wuchsgeschwindigkeit:Langsam
Höhe: 5 - 10+ cm
Lichtbedarf:Niedrig
Temperatur:20 - 28 °C
CO2:Niedrig
Zeige 1 bis 21 (von insgesamt 85 Artikeln)

Aquariumpflanzen - Nicht nur für die schönere Optik des Aquariums

Aquariumpflanzen
Wasserpflanzen im Nano Aquarium, Copyright © Ricardo Kobe

Wasserpflanzen sorgen nicht nur für eine schönere Optik - sie sind auch wichtig für ein stabiles biologisches Gleichgewicht im Aquarium. Sie reichern das Wasser mit Sauerstoff an und bauen Schadstoffe ab. Sie bieten den Bewohnern wichtige Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten. Insbesondere Jungtiere von Garnelen, Krebsen und Fischen haben oft nur in einem dicht bepflanzten Becken wirklich gute Überlebenschancen. Ohne geeignete Verstecke werden sie häufig von den größeren Tieren gefressen.

 

Schadstoffabbau

Wasserpflanzen nutzen einen Teil der wasserbelastenden Stoffe wie z.B. Nitrat für ihr Wachstum. Allerdings können Pflanzen nur eine bestimmte Menge an Nitrat als Nährstoff verbrauchen. Überschreitet der Nitratgehalt bestimmte Toleranzwerte, schadet er auch den Pflanzen. Daher ist aucht trotz guter Bepflanzung der regelmäßige Teilwasserwechsel für das Aquarium so wichtig. Dadurch wird die Nitrat-Konzentration im Becken verdünnt und auf einem für Tiere und Pflanzen gut verträglichen Level gehalten.

Anders als Landpflanzen nehmen Wasserpflanzen ihre Nährstoffe hauptsächlich über die Oberfläche der Blätter und Stängel auf und weniger über ihre Wurzeln. Die Wurzeln benötigen sie hauptsächlich zur festen Verankerung im Boden. Allerdings sind viele Aquarienpflanzen keine echten Wasserpflanzen. Viele von ihnen sind Sumpfpflanzen, die sowohl über als auch unter Wasser gut wachsen. Diese Sumpfpflanzen decken ihren Hauptbedarf an Nährstoffen - genau wie die Landpflanzen - über die Wurzeln. Daher kann es je nach Pflanzenauswahl von Vorteil sein, wenn dem Bodengrund im Aquarium ein Depot-Nährstoff untergemischt wird. Die handelsüblichen Flüssigdünger reichen bei Sumpfpflanzen manchmal nicht aus, weil sie über die Wurzeln kaum aufgenommen werden können.

 

Sauerstoffproduktion

Wasserpflanzen produzieren durch den Vorgang der Fotosynthese Sauerstoff. Verfügen sie allerdings nicht über eine ausreichende Menge an Licht, Nährstoffen und Kohlendioxid (CO2), können die Pflanzen nicht richtig wachsen und Sauerstoff produzieren. Der Sauerstoffgehalt sinkt dann im Wasser des Aquariums. Die Folgen sind dann eine erhöhte Schadstoffbelastung im Wasser, schlechtere Lebensbedingungen für Garnelen, Krebse und Fische und ein gefährlicher Sauerstoffmangel im Wasser. Die richtige Pflanzenpflege ist daher wirklich sehr wichtig.

 

Gesundes Pflanzenwachstum

Damit Wasserpflanzen gut wachsen, brauchen sie ausreichend Licht, Kohlendioxid (CO2), Eisen und Stickstoff. Darüber hinaus stellen sie - genau wie die Landpflanzen auch - unterschiedliche Ansprüche an ihren Standort. So brauchen beispielsweise aus schattigen Urwaldbächen stammende Wasserpflanzen weniger Licht als solche, die in der Natur an sonnigen Uferbereichen wachsen. Außerdem gilt es bei einigen Wasserpflanzen bestimmte Ansprüche an die Temperatur, den PH-Wert und die Wasserhärte zu beachten. Daher solltest Du dich vor dem Kauf der Pflanzen erst über deren Ansprüche informieren. Gut ist es, wenn sowohl die Pflanzen als auch die Tiere im Aquarium die gleichen, oder zumindest ähnliche Ansprüche an ihre Umgebungsbedingungen haben.

 

Kohlendioxid (CO2)

Für die Fotosynthese der Pflanzen ist CO2 besonders wichtig. Im unseren Aquarien, und da ist auch ein Nano Aquarium keine Ausnahme, ist davon allerdings fast immer zu wenig vorhanden. Daher ist es von Vorteil, wenn man das Aquarium zusätzlich mit Kohlendioxid versorgt und so die CO2-Konzentration im Wasser etwas erhöht. Die benögigte Technik arbeitet ohne die früher üblichen Gasflaschen, wobei das CO2 elektronisch gesteuert über ein Kohlepatrone abgegeben wird. Moderne Carbonatoren arbeiten sogar ohne Strom. Das CO2 diffundiert - durch einen Katalysator gesteuert - aus Zitronensäure und Karbonat ins Aquariumwasser. Für kleinere Aquarien ist die Kohlendioxidversorgung so für ungefähr einen Monat gewährleistet.

 

Wasserpflanzen einsetzen

Vor dem Einsetzen entfernst Du vorsichtig die (Blei-)Bänder, Töpfe oder Steinwolle von den Wurzeln. Abgestorbene Stängel oder Blätter werden ebenfalls abgeknippst. Ganz lang geratene Wurzeln können um ca. 1/3 Drittel gekürzt werden. Dann drückst Du die Stängel und Wurzeln senkrecht in den Boden und ziehst sie anschließend wieder vorsichtig bis zum Wurzelhals hoch. Auf diese Weise eingesetzt können die Pflanzen an ihrem neuen Standort gut und schnell anwachsen.